Bayerische Kultserien
Bayerische Kultserien
Das Beste aus Film und Fernsehen...

Ulli König über seine Serien, Gustl Bayrhammer, Thomas Gottschalk, Humorarten und warum Pumuckl nicht mehr im TV erscheint

             
 

Neues:

Gewinnspiel!

Grießnockerlaffäre - Ein Eberhoferkrimi

Franz Eberhofer wird nach durchzechter Nacht unsanft von den Kollegen des SEK aus dem Schlaf gerissen. Sein Messer steckt in der Leiche des von ihm gehassten Barschl. Als wäre ein Mordverdacht gegen ihn nicht genug, hat Franz auch noch Probleme zu Hause. Seine Oma kocht nur noch Grießnockerlsuppe - für ihre alte Flamme, die nach Jahrzehnten plötzlich wieder aufgetaucht ist. Vom Polizeidienst suspendiert macht sich Franz nun mit Kompagnon Rudi auf die inoffizielle Suche nach dem echten Mörder von Barschl.

 

 

Zum Interview mit Eberhofer-Darsteller Sebastian Bezzel geht's hier:

Zusammen mit Eurovideo und Medianetworx verlosen wir zur Veröffentlichung je 1x die DVD und 1x die Blu-ray zur bayerischen Kultkomödie!

Einfach die Antwort auf folgende Frage an uns als Nachricht schicken:

Welche bayerische Kultserie ist für Sebastian Bezzel die absolute Nr. 1?

Kleiner Tipp: Ein Blick in unsere Interview-Rubrik hilft.

Einsendeschluss ist der 25.02.2018

"Irgendwie und Sowieso"-Fantour

"Soizburg - Freilassing - Rosenheim - Ebersberg - TEXAS!"

Nein, ganz so weit ging die "Irgendwie und Sowieso"-Tour mit den Edelfans nicht, aber sehenswert sind die Schauplätze der Kultserie in Velden, Isen und München trotzdem! Bericht: hier

 

 

 

 

10 Jahre "Wer früher stirbt ist länger tot"

2006 traf Marcus H. Rosenmüller voll den Nerv des Publikums. "Wer früher stirbt, ist länger tot" wurde in kürzester Zeit zum Kultfilm schlechthin! Zeit für Interviews und Drehorte...

Hier lang

 

30 Jahre "Irgendwie und Sowieso"-Party mit Elmar Wepper

Wer am 30.07.2016 in Steinhöring war, der bekam fast alles, was das Fanherz zu dieser Serie begehrt.

Hier zum Bericht

 

 

 

Die Rosenheim Cops Fantag

Bericht und Fotos vom ersten "Die Rosenheim Cops"-Fantag auf dem Bavaria-Gelände in Grünwald.

 

Drehort-Tour

"Spielberg´s E.T. genau studiert, nur Xaver ist billiger, bayrischer und besser"
(SZ München)

So schrieb man damals über den Kultfilm "Xaver und sein außerirdischer Freund". 30 Jahre später haben wir uns auf die Spuren von Xaver und Loisl begeben...

 

Hier geht's zum Bericht

 

 

Drehort-Führung

Ja... wir haben es schon wieder getan:

Eine Drehort München-Tour mit Sebastian Kuboth! Diesmal ging es ausschließlich um EINE, wenn nicht DIE bayerische Kultserie aus der Landeshauptstadt.

MONACO FRANZE!

 

 

Drehbericht

Ein Drehbericht zur dritten Staffel von "Im Schleudergang" und somit einen Vorgeschmack was Euch mit "Christa, Sieglinde, Michi und Co." erwartet findet hier:

 

 

 

Definition von KULT

Der Ausdruck Kult bezeichnet in der Szenesprache der Sub-, Massen- und Gegenkultur (dem Englischen parallel gebildet) anerkennend eine Qualität, die Kulturphänomene (von Fernsehserien über Rockbands, Autoren, Solisten, Aufführungen bis hin zu Markenartikeln oder Zeiträumen) in einem speziellen Anhängerkreis gewinnen können.

« ...ich benötige eine literarische Rechtfertigung respektive historische Untermauerung meines durch und durch unsoliden Lebenswandels.»

Monaco Franze

Kultstatus wird zumeist Gegenständen der Massenkultur zugeschrieben, die keinen Anspruch darauf erheben müssen, als herausragende kulturelle Leistungen geschätzt zu werden, die aber von eingeschworenen Fangemeinden verehrt werden und an die die unterschiedlichsten Mythen geknüpft sind. Kultstatus können dementsprechend auch ganz abgelegene kulturelle Produktionen gewinnen.

Warum

Diese Seite soll einige der "wichtigsten" und beliebtesten bayerischen Kultserien vorstellen und ihnen somit gleichzeitig Tribut zollen. Eine Hommage an die typische, unverwechselbare Art, die von der bayerischen Mundart ausgeht und von den herrlichen Charakterschauspielern dargestellt wird.

Gleichzeitig erhebt die Seite keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird natürlich immer wieder aktualisiert!

Wann

Die meisten Klassiker dieser Art dürften in der Zeit Ende der 70er bis Mitte der 80er Jahre produziert worden sein. Gerne darf auch im Forum darüber diskutiert werden! Die Serien, die im Hauptmenu vorgestellt werden, stellen u.a. meine persönlichen Favoriten dar. Für Anregungen und Neuvorstellungen bin ich jederzeit dankbar.

Wo

Die meisten der bekannten Serien spielen zwar in München ("Manhattan") und Umgebung, aber viele Drehorte und Schauplätze sind doch in ganz Bayern oder sogar Österreich vertei

             

Viel Spaß bei Ruth Drexel, Toni Berger, Helmut Fischer und Co.!


» Drehberichte. . .

» Kino- und TV-Premieren. . .

» Special Links. . .

» Theater. . .

 

 

» Lesen. . .

Schon lange sind alle bei Bayerische-Kultserien.de begeisterte Leser der MUH! Und zwar auch, weil sich die Macher mit der "neuen Kultigkeit" des Bayerischen ebenso kritisch, wie auch neugierig auseinandersetzen.

Ja und freilich auch, weil's da richtig tolle Berichte und Interviews mit vielen "Kultserien"-Darstellern und beteiligen gibt!

 

Sie sind fest im bayerischen Bewusstsein verankert und bei mehreren Generationen nicht nur beliebt, sondern Kult: bayerische Schauspieler, die sich durch ihre Darstellungskunst, ihre Dialektsicherheit und ihre Liebe zur Heimat so in die Herzen des Publikums gespielt haben, dass sie als Volksschauspieler gelten. Der vorliegende Band gibt einfühlsame Einblicke in die Biografien von Gustl Bayrhammer, Toni Berger, Hans Brenner, Ruth Drexel, Helmut Fischer, Maxl Graf, Ruth Kappelsberger, Georg Lohmeier, Elfie Pertramer, Ludwig Schmid-Wildy, Walter Sedlmayr und Erni Singerl.


 

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.