Bayerische Kultserien
Das Beste aus Film und Fernsehen...

Zwei am grossen See

 

Zwei am großen See war eine Heimatserie vom Produzenten des Bullen von Tölz, Ernst von Theumer jr., gedreht von 2004 bis 2006 in Bad Tölz, am Starnberger See und Umgebung.

Regina Lechner (Ruth Drexel) führt den Haushalt des alten Justus Haslinger, sie hofft, dass dieser ihr seine Chiemsee-Villa vererben wird. Doch bei der Testamentseröffnung fällt die Immobilie an eine Antonia Berger (Uschi Glas), die erst zu diesem Zeitpunkt erfährt, dass Justus ihr Vater war.

Regina muss Schulden machen, da sie fest mit der Villa gerechnet hat und nun ihre gerade erstandene Wohnung nicht abbezahlen kann. In diese Falle trieb sie der fiese Geschäftsmann und Seewirt Bartholomäus Breitwieser (Gerd Anthoff). Sein Plan war es dadurch Regina die Villa gegen geringes Salär abzuluchsen. Es ist die einzige Villa am See mit direktem Seezugang und gastronomisch dadurch sehr wertvoll. Breitwieser macht sich also an die wahre Erbin Antonia ran. Doch als Antonia erfährt, dass Breitwieser die Villa nur abreißen will, um auf dem Grundstück zu bauen, beschließt sie kurzerhand selbst ein Hotel zu eröffnen mit ihrer neuen Partnerin Regina.

In bisher fünf Folgen wird die Geschichte weitererzählt. Involviert ist zudem eine lokale Amigo-Mafia, zu der auch der Bürgermeister und der Sparkassendirektor zählen, die mit Breitwieser fast alles unternehmen, um an das Grundstück zu kommen. Auf der Seite von Antonia und Regina kämpft zudem Anwältin Johanna Lottermeier (Johanna Bittenbinder).

Das Genre der Serie lässt sich als Mischung aus Heimatfilm und klassischer Filmkomödie beschreiben. Durch die hochkaratige Besetzung sind die Hauptcharaktere sehr ausgefeilte und eigenwillige Persönlichkeiten, die in Form von Slapstick-Elementen, Running-Gags und Ironie die Komödie ermöglichen. Gleichzeitig werden der Starnberger See, Bad Tölz und die bayerische Dorfkultur wie in einem Heimatfilm zur ausgesprochen malerischen Kulisse.

Zwar wurde offiziell von Dreharbeiten am Chiemsee gesprochen, jedoch fanden diese in Wirklichkeit an der Westseite des Starnberger Sees statt.

- Quelle: Wikipedia.de -

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.