Bayerische Kultserien
Das Beste aus Film und Fernsehen...

Die Wiesingers

 

Die Wiesingers ist eine Fernsehserie von Leopold Ahlsen (Regie: Bernd Fischerauer) für den Bayerischen Rundfunk.

In den Jahren 1984 und 1988 entstanden 2 Staffeln mit insgesamt 20 Folgen à 45 Minuten, die im Vorabendprogramm des 1. gesendet und im 3. Programm des BR wiederholt wurden.

In der Serie wird das Leben und Leiden der Brauereibesitzerfamilie Wiesinger geschildert. Es beginnt in der Zeit als Bayern noch von dem Prinzregenten regiert wurde, führt durch die Wirren des Krieges und der Revolution, zeigt die Chancen und Risiken der 1920er Jahre und endet schließlich mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten.

Der Beginn des Ersten Weltkrieges wird zunächst gefeiert. Doch auch bei der alteingesessene Brauerfamilie Wiesinger setzt Ernüchterung ein, als Erbe Toni völlig verändert von der Front heimkehrt.

Die Brauerei kann nur noch von dem aus den USA zurückgekommenen Sohn Ferdl gerettet werden. Doch der verliebt sich in die zweite Frau seines Vaters Anton.

- Quelle: Wikipedia.de -

 

 

 

Folgen:

1. Jahrhundertwende
2. Der junge Herr Ferdinand
3. Das Hamburger Konto
4. Das Doppelzimmer
5. Die Pariserin
6. Ferien auf dem Lande
7. Theres
8. Familienzwist
9. Der Nachfolger
10. Lieb' Vaterland
11. Schwierige Zeiten
12. Franzl
13. Oberlein
14. Revolution
15. Der verlorene Sohn
16. Der Dollarprinz
17. Verstrickungen
18. Nancy
19. Getrennte Wege
20. Letzter Walzer
 

 

Interview mit Regisseur Bernd Fischerauer: HIER

 

 

 
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.