Bayerische Kultserien
Das Beste aus Film und Fernsehen...

Leo

 

"Leo" ist eine derbe, makabre, gut gespielte Groteske von Vivian Naefe über Habgier, Neid und Frustration, Heuchelei und verborgene Leidenschaften. Eine schwarze TV-Komödie um eine mörderische Erbengemeinschaft.

Der siebenjährige Paul (Hayo Bertram) verbringt die Sommerferien bei seiner seit drei Jahren verwitweten Großmutter Christa Dargatz (Christa Berndl) auf deren Bauernhof in der Nähe von München, weil seine allein erziehende Mutter Clara (Dorothee Hartinger) an einer Expedition zu den Berggorillas in Ruanda teilnehmen wollte. Als der Junge die beiden Gänse seiner Großmutter mit rotem Lack besprüht und behauptet, Außerirdische hätten das getan, wird Christa vor Aufregung vom Schlag getroffen. Sie kann ihren Enkel gerade noch zum Dorfpfarrer schicken, bevor sie stirbt.

Kaplan Leonhard ("Leo") Heilmann (Matthias Brandt) spendet der Toten die Sterbesakramente und ruft den Arzt Dr. Alois Müller (A. Galland) an. Bevor der Siebzigjährige eintrifft, schaut Konrad Sobotta (Elmar Wepper) vorbei, der im Dorf eine Kfz-Werkstatt betreibt und das Auto seiner Schwiegermutter Christa reparierte. So erfährt er von ihrem Tod. Als er mit Paul zurückfährt, um es seiner Frau Gisela (Gisela Schneeberger) mitzuteilen, drängt er versehentlich in einer Kurve den ihm entgegenkommenden Arzt ab. Der überschlägt sich mit seinem Wagen und bricht sich das Genick. Konrad begeht Fahrerflucht, und die Polizei nimmt später an, es sei kein zweites Fahrzeug an dem Unfall beteiligt gewesen. Paul verlangt für sein Schweigen einen iPod.

Nach und nach trifft die ganze Verwandtschaft auf dem Hof ein: Konrad und Gisela Sobotta mit ihrer Tochter Michaela (Rosalie Thomass). Giselas Bruder Benno (Thomas Schmauser) kommt vom Chiemsee. Dessen älterer Bruder Martin (August Zirner), der es in München zum Chefarzt gebracht hat, fährt mit seiner zweiten Frau Gigi (Nina Proll) im Porsche vor. Überraschend taucht auch Pauls Mutter Clara auf: Die Reise nach Ruanda wurde wegen der Erkrankung des Expeditionsleiters abgesagt.

Es stellt sich heraus, dass es sich um lauter gescheiterte Existenzen handelt...

- Quelle: Wikipedia.de -

Nach und nach trifft die ganze Verwandtschaft auf dem Hof ein: Konrad und Gisela Sobotta mit ihrer Tochter Michaela (Rosalie Thomass). Giselas Bruder Benno (Thomas Schmauser) kommt vom Chiemsee. Dessen älterer Bruder Martin (August Zirner), der es in München zum Chefarzt gebracht hat, fährt mit seiner zweiten Frau Gigi (Nina Proll) im Porsche vor. Überraschend taucht auch Pauls Mutter Clara auf: Die Reise nach Ruanda wurde wegen der Erkrankung des Expeditionsleiters abgesagt.

Es stellt sich heraus, dass es sich um lauter gescheiterte Existenzen handelt...

Gedreht wurde vom 5. August bis 3. September 2004 in Wolfersberg nördlich von Oberpframmern bei München. "Leo" lief 2005 auf dem Münchner Filmfest. Die Erstausstrahlung erfolgte am 31. Mai 2006 im Ersten Programm der ARD.

 
Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.